Erstellt am Donnerstag, 07. Oktober 2021

MRS bildet Ersthelfer in Virtueller Realität aus

Die Medical Retrieval Service GmbH nutzt i:medtasim

 

 

Am 15.09.2021 fand die Übergabe der hoch immersiven Multi-User VR Lernumgebung i:medtasim an das MRS Ausbildungszentrum in Michelbach an der Bilz statt.

 

Ab sofort kommt die VR Software i:medtasim in den rettungsdienstlichen Ausbildungslehrgängen als ergänzende Ausbildungsmethode zum Einsatz. Um die Auszubildenden erfolgreich und mit zukunftsorientiertem Methodenmix an das Ausbildungsziel zu führen, wird sowohl die VR- als auch die Desktopversion in Michelbach und Rosengarten im Landkreis Schwäbisch Hall genutzt.

Geschäftsführer Ingo Kempinski nahm selbst am Einführungstag teil und war begeistert: 

Ich war schon länger auf der Suche nach einer Multi-User VR Umgebung für unser Projekt Ausbildungszentrum. Mit der TriCAT GmbH und dem Produkt i:medtasim habe ich in allen Belangen genau das gefunden, was ich gesucht habe und was meiner Vorstellung von zukunftsorientierter Ausbildung entspricht." 

Hoch motiviert startete das Team in die technische Einführung und in die „Train-the-Trainer“-Schulung. In den letzten Wochen wurde der eigens für das VR-Training vorgesehene Hörsaal mit der passenden Hardware ausgestattet. Auch für den mobilen Einsatz von i:medtasim wurden bereits alle Vorbereitungen getroffen.

Die MRS - Medical Retrieval Service GmbH – ist in den Bereichen Rettungsdienst, Krankentransporte und medizinische Dienstleistungen weltweit sowie der Ausbildung im medizinischen Bereich tätig. Neben diesen Kerngebieten setzt die MRS ihren Fokus auf Umweltschutz, Nachhaltigkeit und digitale Innovationen.